Adventure Dreiländereck

Wie lassen sich heute geschichtliche und kulturelle Stätten und Themen, Kindern, Jugendlichen und Familien aus dem deutsch- tschechischen Grenzraum attraktiv nahebringen?

Im Projekt "Adventure Dreiländereck- Kultur und Geschichte abenteuerlich und sportlich entdecken" nutzten unser Verein SV Zittau 2000 und sein tschechischer Partner Asociace TOM, dazu das Instrument "Geocaching". Darin verbinden sich das Interesse an der Kompetenzentwicklung bei der Beherrschung technischen know hows, erlebnispädagogische Möglichkeiten einer modernen "Schnitzeljagd" und die Integration einer selbstbestimmten Auswahl von kulturellen Einrichtungen als potentiell aufzuklärender Ziele (Caches).

In der praktischen Umsetzung bedeutete das für die Beteiligten Eltern und Kinder, in unterschiedlichster Gruppenzusammensetzung kulturelle Stätten zu finden, deren Inhalte zu erforschen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Spaß und zwischenmenschliches Kennenlernen, das Meistern gemeinsamer Herausforderungen und das Zusammentragen von Kompetenzen verschiedendster Gruppenmitglieder brachte für alle Teilnehmer nicht nur Erfahrungen über die kulturelle Vielfalt der Region, sondern auch über Mentalität und Toleranzvermögen der Beteiligten und sich selbst. Als besonders wertvoll erwies sich das Instrument Geocaching in seinem generationsübergreifenden und integrierenden Potential. Alter, Nationalität oder individuelle Besonderheiten spielten während der Jagd nach den Caches kaum eine Rolle, eine Klima, das die gesamten Begegnungen bestimmte.

<<< zurück                                                                                  Geocaching - Schnitzeljagd im Computerzeitalter    >>>>

                                                                                                     Familien aus Tschechien und Deutschland >>>>>